Der Landesverband Sachsen heißt seinen ersten offiziellen Mandatsträger willkommen!

Der Landesverband Sachsen heißt den liberalen Pegauer Stadtrat Dr.- Wolf-Dieter Schwidop als Mitglied in der Partei der Vernunft willkommen. Nach seinem Austritt aus der FDP im Jahr 2012 ist der Chemiker Schwidop am 09.12.2013 offiziell zur pdv gewechselt. Dr. Schwidop ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Söhnen.

 

In Folge dieses für die pdv bedeutenden Schrittes ist unsere klassisch liberale Partei erstmals mit einem offiziellen politischen Mandat in einer Kommune des Freistaates Sachsen vertreten.

Nachdem innerhalb der FDP auf ihrem Bundesparteitag am vergangenen Wochenende bei der Wahl des Vorstandes keine Politiker eine Mehrheit erhalten haben, die für eine konsequent freiheitliche Linie eintreten, entschloss sich Wolf-Dieter Schwidop zu diesem Schritt, wie er verlauten ließ.

Er sagte: „ Für mich als Kommunalpolitiker ist es äußerst wichtig, dass ein Neubeginn einer vermeintlich liberalen Partei damit verbunden ist, dass die richtigen Lehren aus der verlorenen Bundestagswahl gezogen werden. Eine glaubwürdige Politik kann nicht „weiter so“ heißen, insbesondere in der Energie- und Europapolitik. Auch die Bürger Pegaus werden immer mehr durch die steigenden Energiepreise als Folge der von Christian Lindner als damaligem Generalsekretär der FDP mit zu verantwortenden Fehlentscheidung bei der sogenannten Energiewende belastet. Nun wurden gar EU-kritische Mitglieder von Lindner als „Eurohasser“ diffamiert. Die rote Linie ist damit für mich überschritten. Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass unsere Bürger vor höherer Belastung durch staatliche Zwangsabgaben und bürgerfeindlichen Regelungen geschützt werden, aber eben als Mitglied der Partei der Vernunft.“

Die Partei der Vernunft verfolgt einen klassich liberalen Weg, fordert und fördert das Miteinander von Bürger und Politikern auf Augenhöhe und die Abkopplung des Politikmandats von finanziellen Vorteilen. 

Auch soll die fast 60-jährige Schulden- und Subventionspolitik des Staates auf allen Verwaltungsebenen beendet und eine Haushaltsdisziplin durchgesetzt werden, die den Kommunen mehr Unabhängigkeit von paneuropäischen Institutionen einräumt und eine kluge Gewerbepolitik befördert. 

Die Partei der Vernunft tritt für die Freiheit und Selbstverantwortung des Einzelnen ein und lehnt Überregulierungen, Verstaatlichungen und steuermittelverschlingende Prestigegroßprojekte aller Art ab. Ihre Kampagnefähigkeit bewies diese noch junge Partei in ihrer bundesweiten Aktion am 23.März dieses Jahres gegen die Zwangsabgabe zur Finanzierung des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks mit Demonstrationen u.a. auch in Leipzig und Dresden mit mehreren Hundert Teilnehmern.

Dafür steht auch Stadtrat Dr. Schwidop in Pegau ein, welcher zur Kommunalwahl 2014 in Sachsen erneut kandidieren will.

Lesen sie passend hierzu die Kolumne unserer Bundesvorsitzenden Susanne Kablitz zu den aktuellen Entwicklungen in der FDP.

http://cafeliberte.de/christian-oh-christian/

 

Der Landesvorstand der Partei der Vernunft Sachsen 

 
Aktuelles: 

Neuen Kommentar schreiben

13 + 2 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.