Es ist passiert ....

Leider musste der Fakt festgestellt werden, dass eine Verrohung innerhalb unserer Gesellschaft nicht mehr zu leugnen ist.

Wir als Partei der Vernunft (Landesverband Sachsen) können zwar nicht an der BTW 2013 teilnehmen, doch sind wir an den
politischen Weichenstellungen sehr interessiert und verfolgen den Wahlkampf mit all seinen Facetten.
 
Die Meldung über den Angriff auf eine Wahlveranstaltung der "Alternative für Deutschland"  in Bremen, am 24.08.2013 durch Vermummte,
zeigt wieder einmal, das parallele Scheingesellschaften existieren die nur an dem "Status Quo" und nicht an einer Lösungsdiskussion
innerhalb unseres Landes und mit allen Bürgern interessiert sind.
Es wurde sich in der bestehenden Scheinmoral eingelebt und es wird aus dem System auch genügend "materielle Sicherstellung" gezogen,
man kennt sich in dem System aus.
Mit kriminellen Methoden werden diese Pfründe verteidigt, mit Messer in der Hand oder auch diffiziler durch Rufmord an Partei oder Personen.
 
Die etablierten Parteien haben alle einen Beitrag zur Radikalisierung in Richtung Bekämpfung Andersdenkender geleistet, es wurde versäumt
die langfristige, ökonomisch stabile Sicherung unserer Gesellschaft zu ermöglichen.
Mit diesem Versagen ist der Radikalisierung Vorschub geleistet worden, ob bewusst oder nicht.
 
Wir, als eine der kleineren Parteien, verurteilen die Wild-West-Methoden der Täter auf das Schärfste und wünschen dem Verletzten eine
komplikationslose Heilung.
Auch soll ihm, wie auch seinen anderen Parteimitgliedern, nicht der Mut genommen sein weiter zu machen.
 
 
Der Landesvorstand Sachsen
Aktuelles: 

Neuen Kommentar schreiben

6 + 5 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.