Liebe Freunde der Vernunft,

zum Zweitausendfünfzehnten Mal jährt sich dieser Tage der Geburtstag eines Wanderpredigers mit dem Namen Jehoschua, genannt Jesus.

An den Festtagen zu seinem Ehren und unserem Wohlbefinden möchte ich dazu ermuntern, einen Blick durch den dichten Nebel der Gewohnheiten, Traditionen und des lieb gewonnen Kitsches zu wagen. Zu gleiten durch die Jahrhunderte vorbei an Lehren, Fehllehren, Dogmen und erneuten Richtigstellungen. Dort erblicken wir einen Mann, welcher gemäß des Evangelisten Markus von Mutter und Brüdern als "... von Sinnen" bezeichnet wurde.

Ähnlichen Meinungen sehen sich die Menschen, die heute für ein Mehr an Vernunft im politischen und wirtschaftlichen Alltag kämpfen, ebenfalls ausgesetzt.

Doch möglicherweise war es genau diese simple Eigenschaft die eben jenen Zimmermann dazu befähigte mit der Kraft seiner in Gleichnisse und Rätsel gehüllten Worte die Geschichte für die nächsten Jahrtausende grundlegend zu prägen.

Unabhängig von allen sakralen Deutungsansprüchen und den persönlichen Glaubensrichtungen ist deutlich zu erkennen, das Jesus durch sein Wirken, die Menschen mit einer Zuversicht beseelte, welche sie dazu veranlasste den Grundstein für die vielleicht größte geistige Bewegung in der Menschheitsgeschichte zu legen. Ein Ereigniss das seither zu einer Quelle der Inspiration wurde und aufzeigt wozu ein Mensch fähig ist.

In diesem Sinne möchte ich euch allen in Kraft, Wille, Glaube und Ausdauer bestärken, um das Unterfangen welches uns alle verbindet, zu dem verdienten Erfolg zu verhelfen - nämlich die Welt ein Stück weit wertvoller zu gestalten.

Somit möchte ich allen Mitstreitern meinen Dank für ihr erbrachtes Engagement aussprechen und wünsche Mitgliedern wie Sympathisanten ein erholsames und erbauliches Weihnachtsfest.

 

auf ein erfolgreiches Jahr 2013

 

Thomas

 

Aktuelles: 

Neuen Kommentar schreiben

1 + 1 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.