TV-Tipp: World Wide War

Der Film ist ein weiterer trauriger Beweis dafür, was passiert, wenn viel Macht in wenigen Händen konzentriert ist. Macht, welche dazu benutzt wird, über das Gewaltmonopol des Staates Steuern zu erheben, und diese Gelder dann für Spionage an den Steuerzahlern einzusetzen. Zitat: "Jeder von uns ist ein mögliches Ziel. Die NSA hat die Zugangscodes für Smartphones und für den besonders geschützten Internetverkehr geknackt. Der US-Geheimdienst kann auf alle Kontobewegungen beim Online-Banking, geheime Patientendaten, besonders geschützte E-Mails und unsere Aufenthaltsorte zugreifen". Doch nicht nur das, der Film legt dar, wie sich US-Geheimdienste ihre schwarzen Konten füllen, indem sie auch Unternehmen ausspionieren und deren Know-How meistbietend verkauft wird. Die PDV setzt sich dafür ein, das Machtstrukturen, soweit sie überhaupt erforderlich sind, dezentral organisiert sind. Die Steuermittel sollten Bundespolitikern von den Kommunen zugeteilt werden, damit man ihre Interessen in Konkurrenz zueinander setzt um somit ein gesundes Gleichgewicht zu wahren. So ließe sich ein Aufblähen des Staates, seiner Ministerien und der Geheimdienste verhindern. 

 

Nächster Sendetermin im TV:

Di. 15.10.13, 13.15 Uhr auf Phönix

 

wer keine Lust hat zu warten oder den ÖR-Rundfunk nicht nutzt, kann es auf Youtube sehen:

ZDFzoom World Wide War (1/3):

https://www.youtube.com/watch?v=76jv2dFzazU

ZDFzoom World Wide War (2/3):

https://www.youtube.com/watch?v=ZWSdM6ZljAU

ZDFzoom World Wide War (3/3):

https://www.youtube.com/watch?v=jPzsCC4EFnM

Aktuelles: 

Neuen Kommentar schreiben

4 + 13 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.